Historie der JL Zur festen Burg an der ELBE Drucken E-Mail


Seit 1921 ist Hamburg der Heimathafen unserer Freimaurerloge.

Wir, die Freimaurer der Johannisloge Zur festen Burg an der Elbe, sind wie Seefahrer auf einem Dreimaster, die nach dem Leuchtturm navigieren. Das Ziel ist, auch bei Nacht den Hafen zu finden. Deshalb bearbeiten wir mit den anderen „Brüdern“ unsere Persönlichkeit. Manchmal ist es stürmisch und es benötigt starke Männer, um das Ziel zu erreichen.

Im Jahr 1935 wurde die Loge aufgelöst, 1945 reaktiviert, aufgrund der schwierigen Verhältnisse in der Nachkriegszeit jedoch zum 1948 wieder ruhend gestellt.

16 Brüder haben den Dreimaster 2012 wieder in Fahrt gesetzt. Damit ist diese Loge die „jüngste“ in der Moorweidenstraße 36 in Hamburg und im Aufbau begriffen.

Falls Sie an einer außergewöhnlichen Loge in einem der schönsten und beeindruckendsten Logenhäuser in Deutschland interessiert sind, dann heuern Sie bei uns an!

 

Wohin wir gehören

Als reguläre Freimaurerloge gehören wir zur Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschand. Lesen Sie, was das praktisch bedeutet.