Geschichte der Freimaurerei Drucken E-Mail


Die Freimaurerei geht zurück u.a. auf die Domhütten des Mittelalters. Der Baumeister, Künstler und Maurer schlossen sich zu Bruderschaften zusammen. Ihr Versammlungsraum befand sich in eigens für sie errichteten Hütten neben den Dombauten. Die Bauhütten waren niemals dem Zunftzwang unterworfen. In England, Irland und Schottland hießen sie deshalb „freie Maurer“ (Freimaurer). In England hieß ihre Gemeinschaft „Lodge“ = Loge.

Im Jahr 1717 verbanden sich vier Lodges Londons zu der „Vereinigten Großloge von London“. Von da an datiert die bis heute weltweit wirkende Freimaurerei.

 

Wohin wir gehören

Als reguläre Freimaurerloge gehören wir zur Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschand. Lesen Sie, was das praktisch bedeutet.